Kunst und Kultur

3 Tage Wien

2 Tage Wien

In Hotelnähe

Shopping

WIEN TIPPS

Vom Harmonie Vienna kommen Sie leicht und schnell zu den schönsten Orten der Musikstadt Wien.

Persönliche Insidertipps geben wir Ihnen gern vor Ort.

 

favourhoods-logo

Kunst und Kultur

Kunst & Kultur ist Wien in die Wiege gelegt. Dies kommt an fast jeder Ecke zum vorschein. Hier einige Highlights.

Sehenswürdigkeiten

Die Wiener Ringstraße ist 5,3 km lang. Auf ihr befinden sich einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Wiens. Zu den monumentalen Gebäuden, die während des Historismus in den 1860er bis 1890er Jahren erbaut wurden, gehören unter anderem die Staatsoper, das Parlament, das Kunst- und Naturhistorische Museum, das Burgtheater und das Wiener Rathaus.

Der Stephansdom ist ein Wahrzeichen Wiens und Österreichs bedeutendstes gotisches Bauwerk. Er befindet sich im Zentrum des 1. Bezirks. Der imposante Dom ist 137m hoch und beherbergt eine Reihe von Kunstschätzen. Steigen Sie die 343 Stufen zur Türmerstube empor und genießen Sie die imposante Aussicht über Wien.

Die Wiener Staatsoper bietet ein vielfältiges Programm an Opern und Ballettwerken. Lassen Sie sich von den beeindruckenden Darbietungen verzaubern. Einmal im Jahr findet in der Wiener Oper der weltberühmte Opernball statt. Nehmen Sie an einer Führung teil, dann können Sie einen Blick hinter die Kulissen des prächtigen Opernhauses werfen. Das Gebäude wurde in den Jahren 1863 bis 1869 als eines der ersten Prachtbauten auf der neu angelegten Ringstraße errichtet.

Die Wiener Hofburg war bis 1918 die Residenz der Herrscher im riesigen Habsburgerreich. Die original ausgestatteten Kaiserappartements, das authentisch inszenierte Sissi Museum und die Silberkammer, als umfangreiche Sammlung kaiserlicher Gebrauchsgegenstände, gewähren historische Einblicke in die damalige höfische Tradition. Die Hofburg beheimatet auch die Spanische Hofreitschule und eine Kapelle, in der Sie zur Sonntagsmesse die Wiener Sängerknaben hören können.

Ein modernes Wien lernen Sie im MuseumsQuartier (MQ) kennen. Die ehemaligen Hofstallungen wurden zu einem Kunst und Kulturareal umgebaut, dabei wurde alt und neu auf einzigartige Weise vereint. Zwei namhafte Museen sind im MQ untergebracht, das Leopoldmuseum und das Mumok (Museum moderner Kunst). Ebenso finden Sie im MQ die Kunsthalle, das Tanzquartier sowie interessante Designshops, gemütliche Restaurants und Cafés. Ein besonderes Flair hat im Sommer der stark frequentierte Innenhof mit den eigens designten Sitzmöbeln zum „chillen“.

Die sich spiegelnden Gebäude, das Kunst- und Naturhistorische Museum, zählen zu den prachtvollsten Gebäuden Wiens. Das Naturhistorische Museum beherbergt eine der umfangreichsten Naturaliensammlungen der Welt. Hier gibt es auch Kinderführungen. Die Dachterrasse bietet einen imposanten Blick auf die Innenstadt von Wien. Das Kunsthistorische Museum wurde von Kaiser Franz Joseph für die imperialen Sammlungen erbaut und zählt mit seinen einmaligen Kunstschätzen aus 7 Jahrtausenden zu den bedeutendsten Museen der Welt.

Das Wiener Rathaus ist ein imposantes neogotisches Gebäude an der Ringstraße. Am Rathausplatz vor dem Gebäude finden im Sommer und im Winter verschiedenste Veranstaltungen statt. Im Sommer wird ein Freiluft-Filmfestival mit riesiger Leinwand geboten. Im Winter verwandelt sich der Platz zum traditionellen Christkindlmarkt und zum Eislaufplatz.

Errichtet wurde die Wiener Börse 1874 bis 1877 nach Plänen des bedeutenden Ringstraßenarchitekten Theophil Hansen, der auch das Parlament gebaut hat. Bis 1998 wurde hier rege mit Aktien und anderen Anlageprodukten gehandelt.
Heute beherbergt es Veranstaltungsräume. Im Untergeschoß: eines der besten Blumengeschäfte Wiens und ein Restaurant.

Universität. Das nach Plänen des Architekten Heinrich von Ferstel erbaute Ringstraßengebäude wurde 1884 von Kaiser Franz Joseph I. eröffnet. Höhepunkte der architektonischen Ausführung sind der als „Campo Santo“ angelegte Arkadenhof, der Große Festsaal mit Reproduktionen der Deckengemälde von Gustav Klimt sowie der Große Lesesaal der Universitätsbibliothek.

Kaffeehauskultur

Das Wiener Kaffeehaus hat eine lange Tradition. Einige der berühmtesten österreichische Künstler und Intellektuellen tauschten sich traditionell im Kaffeehaus aus und hatten dort Ihre besten Ideen und kühnsten Eingebungen. Auch heute ist die Kaffeehauskultur lebendiger denn je. Plaudern, lesen, denken oder einfach nur schauen: für viele Wiener und Wienerinnen ist das Kaffeehaus das gemütlichste Wohnzimmer und das schönste Büro. Hier nur einige der zahlreiche Kaffeehäuser in der Innenstadt: Café Central, Café Hawelka, Café Landtmann, Café Mozart, Café Museum, Café Diglas, Café Prückel, Café Schwarzenberg, u.v.m.

Klassische Musik

Wien ist weltbekannt für klassische Musik. Täglich werden hier zahlreiche klassische Konzerte geboten. Empfehlenswert sind die Konzerte im Wiener Musikverein, in dessen goldenem Saal jährlich das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker stattfindet. Auch im Wiener Konzerthaus gibt es täglich Aufführungen. Jenes ist auch in architektonischer Hinsicht eine Rarität, eine Mischung aus Historimus, Sezessionismus und Jugendstil. Im kleineren Rahmen, aber ebenfalls mit Top-Musikern besetzt, finden täglich Konzerte im Palais Auersperg statt. Auch die Schönbrunner Schlosskonzerte, eine Original-Spielstätte von Mozart, sind auf jeden Fall hörenswert.

Weitere Informationen über die Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten Wiens finden Sie auf der Webseite von WienTourismus.

3 Tage Wien

Erster Tag

Ihren ersten Tag in Wien beginnen sie am Besten mit einem gemütlichen Bio-Frühstück im Frühstücksraum des Hotels Harmonie Vienna. Gut gestärkt und bereit für einen produktiven Tag machen Sie sich dann auf in Richtung 1. Bezirk. Schlendern Sie die Ringstraße entlang, vorbei an Burgtheater, Rathaus und Parlament, durch den Volksgarten bis zur Wiener Hofburg. Zu den zahlreichen Attraktionen der ehemaligen Residenz der Habsburger gehören die Kaiserappartements, das Sissi Museum und die Silberkammer und die Spanische Hofreitschule.

Von der Hofburg aus können Sie über die exklusiven Einkaufsstraßen Kohlmarkt und Graben bis zum Stephansplatz flanieren. Unseren Stephansdom, eines der Wahrzeichen Wiens, nennen wir auch ganz simpel, den „Steffl“. Steigen Sie die 343 Stufen des gotischen Bauwerks bis zur Pummerin hinauf und genießen Sie den atemberaubenden Blick über Wien.

Vom Stephansplatz über die Kärntner Straße ist es nicht weit bis zur Wiener Staatsoper und bis zum Karlsplatz, wo Sie die Karlskirche finden, einen beeindruckenden Barockdom. Beenden sie Ihre Sightseeing Tour in einem der zahlreichen traditionellen Wiener Kaffeehäuser, z.B. im Café Landtmann, im Café Central oder im Café Sacher und studieren Sie die Wiener Gemütlichkeit. Sollten Sie dabei versucht sein, einen Kaffee zu bestellen oder einen Cappuccino dann könnte es sein, dass Sie den Unmut des Kellners wecken: In Wien trinkt man niemals einfach Kaffee, man bestellt z.B. einen kleinen Braunen oder eine Melange, am besten in Kombi mit einer köstlichen Mehlspeise.

Zweiter Tag

Nach Ihrem ausgiebigen Frühstück bei uns im Hotel machen Sie sich auf den Weg in Richtung Schloss Schönbrunn. Dazu benutzen Sie die U4, die Station Roßauer Lände ist nur 8 Gehminuten vom Hotel entfernt. Steigen Sie in der Station Schönbrunn aus und schlendern Sie durch den wunderschönen Barockgarten des Schlosses Schönbrunn. Sie können bis zur Gloriette hoch spazieren und dort eine Pause machen.

Nun haben Sie die Qual der Wahl, ob Sie das Schloss besichtigen wollen, oder den Tiergarten Schönbrunn, einen der ältesten Tiergärten der Welt. Dieser ist besonders für Kinder ein erfreuliches Abenteuer. Im Schloss selbst kann man die Schauräume, die Zeremonienräume und die kostbar ausgestatteten Salons besuchen. Geführte Touren oder Audio Guides bringen Sie der damaligen Welt näher.

Wenn Sie noch genug Energie haben, fahren Sie mit der U4 in die Innenstadt zurück, steigen am Karlsplatz in die D-Tram um und bei der Station Schloss Belvedere aus. Das von Prinz Eugen erbaute Barockschloss besteht aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere. Während im Oberen Belvedere Permanentausstellungen zu besichtigen sind, u.a. die größte Sammlung von Klimt Bildern der Welt, beherbergt das Untere Belvedere die prunkvollen Wohnräume von Prinz Eugen und Sonderausstellungen. Im angrenzenden Botanischen Garten können Sie sich ausruhen.

Nach einem so produktiven Tag wollen Sie am Abend sicher nicht mehr weit gehen. Bleiben Sie bei uns im charmanten Servitenviertel und essen Sie in einem der Lokale in Hotelnähe, z.B. im Rebhuhn, Wickerl, Servitenwirt, Porzellan.

Dritter Tag

Der dritte Tag ist ein wenig gemütlicher geplant als der zweite. Machen Sie eine Kulturpause und besuchen Sie den Wiener Prater. Der Prater ist die größte Grünfläche der Stadt und daher ein guter Ort für ausgiebige Spaziergänge und Picknicks in der Wiese. Er beherbergt auch den Wiener Wurstelprater, einen Vergnügungspark für Jung und Alt. Dort finden Sie das Riesenrad, eines der Wahrzeichen Wiens. Es wurde kürzlich komplett saniert und erstrahlt nun in neuem Glanz. Eine Fahrt mit dem Riesenrad sollten Sie sich nicht entgehen lassen, die Aussicht über ganz Wien ist wunderschön.

Wenn Sie Kinder dabei haben, werden Sie den Prater nicht so schnell wieder verlassen können: Achterbahnen, Geisterbahnen, Spiegelkabinette und viele weitere Attraktionen garantieren Spaß und Spannung. Ein Besuch im berühmten Schweizerhaus darf nicht fehlen. Dort bestellt man am besten ein „Krügerl“ vom hauseigenen Bier und eine Stelze.

Lassen Sie den letzten Tag Ihres Wien-Kurzurlaubs gemütlich ausklingen beim Besuch eines Heurigens in Nußdorf oder Neustift am Walde. Der Wiener Heurige ist genauso bekannt wie das Riesenrad, das Schloss Schönbrunn, die Sängerknaben oder die Lipizzaner. Zahlreiche Lieder wurden dem Wiener Heurigen gewidmet, für viele Filme diente er als Kulisse. Doch vor allem bietet er seinen Gästen eine gemütlichen Atmosphäre, gute Unterhaltung, feine Weine aus Wien und Umgebung und die dazu passende kulinarische Begleitung. Ein Platz zum Wohlfühlen, bei dem jeder herzlich willkommen ist.

Das Wort „Heuriger“ ist eine Bezeichnung für diese spezielle Art von Lokal, aber auch die Bezeichnung für den „heurigen Wein“, der in den Weinhügeln rund um Wien wächst. Ein Heurigenbesitzer ist also nicht nur ein Gastwirt sondern meist auch ein Weinbauer.

Im Harmonie Vienna bieten wir auch einige Packages an, die einen gelungenen Wien Aufenthalt garantieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

2 Tage Wien

Verbringen Sie 2 Tage Kurzurlaub in Wien. Lassen sie sich inspirieren vom besonderen Charme der Musikhauptstadt. In 2 Tagen können Sie sich einiges ansehen. Wichtig ist aber, dass Sie die einzigartige Atmosphäre in sich aufnehmen und entspannt nach Hause zurückkehren – frei nach dem Wiener Motto „immer schön gemütlich“.

Erster Tag

Ihren ersten Tag in Wien beginnen sie am Besten mit einem gemütlichen Bio-Frühstück im Frühstücksraum des Hotels Harmonie Vienna. Gut gestärkt und bereit für einen produktiven Tag machen Sie sich dann auf in Richtung 1. Bezirk. Schlendern Sie die Ringstraße entlang, vorbei an Burgtheater, Rathaus und Parlament, durch den Volksgarten bis zur Wiener Hofburg. Zu den zahlreichen Attraktionen der ehemaligen Residenz der Habsburger gehören die Kaiserappartements, das Sissi Museum und die Silberkammer und die Spanische Hofreitschule.

Von der Hofburg aus können Sie über die exklusiven Einkaufsstraßen Kohlmarkt und Graben bis zum Stephansplatz flanieren. Unseren Stephansdom, eines der Wahrzeichen Wiens, nennen wir auch ganz simpel, den „Steffl“. Steigen Sie die 343 Stufen des gotischen Bauwerks bis zur Pummerin hinauf und genießen Sie den atemberaubenden Blick über Wien.

Vom Stephansplatz über die Kärntner Straße ist es nicht weit bis zur Wiener Staatsoper und bis zum Karlsplatz, wo Sie die Karlskirche finden, einen beeindruckenden Barockdom. Beenden sie Ihre Sightseeing Tour in einem der zahlreichen traditionellen Wiener Kaffeehäuser, z.B. im Café Landtmann, im Café Central oder im Café Sacher und studieren Sie die Wiener Gemütlichkeit. Sollten Sie dabei versucht sein, einen Kaffee zu bestellen oder einen Cappuccino dann könnte es sein, dass Sie den Unmut des Kellners wecken: In Wien trinkt man niemals einfach Kaffee, man bestellt z.B. einen kleinen Braunen oder eine Melange, am besten in Kombi mit einer köstlichen Mehlspeise.

Zweiter Tag

Nach Ihrem ausgiebigen Frühstück bei uns im Hotel machen Sie sich auf den Weg in Richtung Schloss Schönbrunn. Dazu benutzen Sie die U4, die Station Roßauer Lände ist nur 8 Gehminuten vom Hotel entfernt. Steigen Sie in der Station Schönbrunn aus und schlendern Sie durch den wunderschönen Barockgarten des Schlosses Schönbrunn. Sie können bis zur Gloriette hoch spazieren und dort eine Pause machen.

Nun haben Sie die Qual der Wahl, ob Sie das Schloss besichtigen wollen, oder den Tiergarten Schönbrunn, einen der ältesten Tiergärten der Welt. Dieser ist besonders für Kinder ein erfreuliches Abenteuer. Im Schloss selbst kann man die Schauräume, die Zeremonienräume und die kostbar ausgestatteten Salons besuchen. Geführte Touren oder Audio Guides bringen Sie der damaligen Welt näher.

Wenn Sie noch genug Energie haben, fahren Sie mit der U4 in die Innenstadt zurück, steigen am Karlsplatz in die D-Tram um und bei der Station Schloss Belvedere aus. Das von Prinz Eugen erbaute Barockschloss besteht aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere. Während im Oberen Belvedere Permanentausstellungen zu besichtigen sind, u.a. die größte Sammlung von Klimt Bildern der Welt, beherbergt das Untere Belvedere die prunkvollen Wohnräume von Prinz Eugen und Sonderausstellungen. Im angrenzenden Botanischen Garten können Sie sich ausruhen.

Nach einem so produktiven Tag wollen Sie am Abend sicher nicht mehr weit gehen. Bleiben Sie bei uns im charmanten Servitenviertel und essen Sie in einem der Lokale in Hotelnähe, z.B. im Rebhuhn, Wickerl, Servitenwirt, Porzellan.

Im Harmonie Vienna bieten wir auch einige Packages an, die einen gelungenen Wien Aufenthalt garantieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

In Hotelnähe

Urlaub im Servitenviertel, abseits der Touristenpfade

Das Servitenviertel rund um das Hotel The Harmonie Vienna ist nur wenige Gehminuten von der Ringstraße und dem Zentrum entfernt und trotzdem taucht man hier in eine eigene Welt ein, völlig abseits von den Touristenströmen. In kaum einem Bezirk finden sich so viele Studenten, so viele Akademiker und so viele Pensionisten auf einem Fleck. Dadurch entsteht eine höchst interessante Mischung aus gutbürgerlich und trendig.

Sehenswertes im Servitenviertel

Nach dem gleichnamigen katholischen Orden benannt, ist das Servitenviertel das Kernstück des 9. Bezirks Alsergrund. Um die Servitenkirche herum sind kleine Boutiquen und Lokale angesiedelt. Kaffeehäuser und Feinkostläden prägen das Bild und machen es zu einem originellen und gleichzeitig gemütlichen Wiener Grätzel zum Flanieren und Genießen.

In unmittelbarer Nähe des Hotels befindet sich die berühmte Strudelhofstiege, ein bedeutendes Bauwerk des Wiener Jugendstils. Ihr Name wurde bekannt durch den gleichnamigen Roman des österreichischen Autors Heimito von Doderer (1951). Das nahe Palais Liechtenstein war das erste bedeutende Gebäude des Hochbarock in Wien und ist mit Führungen zu besichtigen. Ebenso in der Nähe des Hotels befinden sich die Votivkirche, die Volksoper, die Universität, die Rossauer Kaserne und die Börse.

Das Sigmund-Freud-Museum befindet sich in der nahe gelegenen Berggasse 19.
Die ehemalige Wohnung und Ordination von Sigmund Freud sind heute als Museum eingerichtet.

Theater und Oper

Das Schauspielhaus in der Porzellangasse ist ein kleines Theater, das immer wieder sehenswerte, moderne Inszenierungen bietet, sie erreichen es in 5 Minuten zu Fuß. Das Burgtheater können Sie mit der D-Tram in 10 Minuten erreichen, ebenso die Staatsoper in 15 Minuten.

Die heutige Volksoper wurde 1898 als „Kaiser-Jubiläums-Stadttheater“ eröffnet und zunächst nur als Sprechbühne geführt. Die Volksoper bietet ungeheuer vielfältige Bühnenkunst: Sowohl Opern, klassische Musicals, zeitgenössischen Tanz und Konzerte als auch Operetten – mit über 300 Aufführungen pro Saison.

Das Wiener Burgtheater war eine Institution von Rang, lange bevor es das repräsentative Gebäude am Ring bezog. Vor rund 250 Jahren hatte man einen an die Hofburg angrenzenden Ballsall als Theater umfunktioniert. Daraus entwickelte sich bald eine der ersten Adressen für deutschsprachige Schauspielkunst, und die ist das Burgtheater bis heute geblieben.

Die Staatsoper können Sie auch mit der D-Tram erreichen.

Empfehlungen

Wir empfehlen Ihnen folgende Lokale und Cafés in Hotelnähe:

  • Cafè Francais
  • Die Lokale in der Servitengasse (Servitenwirt, Porzellan u.a.)
  • Rebhuhn
  • Wickerl
  • Mast
  • Ragusa

Business und Botschaften

Der 9. Bezirk ist auch ein Business- und Wirtschafts-Bezirk, zahlreiche Banken sind hier niedergelassen. Ebenso finden Sie hier die amerikanische Botschaft, das französische Kulturinstitut, das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH), die Universitätsklinik und die Wiener Privatklinik.

Harmonie-Umgebungsplan-Website

 

favourhoods-logo

 

Shopping

Eine Shopping Tour in Wien ist der reine Genuss. Je nach Geschmack und Budget ist für jeden etwas dabei.

  • Wer exklusives Shopping Vergnügen mit Designerware sucht, ist in der Achse Kohlmarkt – Graben – Kärntner Straße gut aufgehoben. Vom Harmonie Vienna aus sind diese bekannten Einkaufsstraßen Wiens zu Fuß oder mit der D-Tram zu erreichen.
  • Die Mariahilferstraße im 7. Bezirk ist die längste Einkaufsstraße Wiens. Vom Harmonie Vienna aus fahren Sie am besten mit der U2 zur Station Museumsquartier.
  • In den Seitengassen der Mariahilferstraße im 7. Bezirk finden Sie kleine Designläden mit Ausgefallenem, Kreativem und Handgemachtem. Die Designläden haben sich zu der Initiative 7tm vereint.
  • Ebenso in der Nähe der Mariahilferstraße ist das ehemalige Wiener Rotlichtviertel, der Spittelberg. Dort finden Sie kleine Galerien und im Advent einen der charmantesten Weihnachtsmärkte.
  • Der Naschmarkt an der U4 Station Kettenbrückengasse ist ideal zum Shoppen von Lebensmitteln. Jedes Wochenende findet ein Flohmarkt statt. Wer nichts kaufen will, sollte sich den Naschmarkt trotzdem nicht entgehen lassen. Der bunte Trubel und die vielen netten Lokale sind äußerst empfehlenswert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

BESTER PREIS &
WILLKOMMENSGESCHENK
BEI PERSÖNLICHER BUCHUNG

"Tolles Hotel, super Lage und Bio Frühstück "
vdGarden, Detmold, D - TripAdvisor
Hier Buchen

BESTER PREIS &
WILLKOMMENSGESCHENK
BEI PERSÖNLICHER BUCHUNG

"Geheimtipp für alle, die sich bewusst ernähren und etwas Besonders suchen."
danielastraub - Frankfurt am Main, D - TripAdvisor
Hier Buchen

BESTER PREIS &
WILLKOMMENSGESCHENK
BEI PERSÖNLICHER BUCHUNG

"Angenehm in jeder Hinsicht!"
jakobM - München, D - TripAdvisor
Hier Buchen